Europride Aktuell

europride warschau Der Europride wird in jedem Jahr von der European Pride Organizer’s Association ausgelobt, ein Verband der CSD-Organisationen. Der Christopher-Street-Day ist in Deutschland wohl jedem ein Begriff, hier geht es um die Rechte von Schwulen und Lesben und um das Erreichen von Toleranz und Gleichberechtigung. Dies ist beim Europride nicht anders und er hat zum Ziel, Freiheit und Gleichheit für alle zu fordern. In jedem Jahr wird der Europride in einer anderen Stadt ausgerichtet und nachdem er 2010 in Warschau und 2011 in Rom stattfand, ist es nun London im Jahr 2012, welches zum Schauplatz für die große Parade wird. Das Besondere dabei ist, dass nicht nur der Europride hier stattfindet, sondern auch der Worldpride. Beide sollen vereint werden und beide Events finden in London in Großbritannien statt.

Für das Jahr darauf wurde Marseille in Frankreich für den Europride ausgesucht. Marseille soll 2013 die Europäische Kulturhauptstadt werden und ist daher ideal für den nächsten Europride. Schließlich schaut auf diese Kulturstadt dann die ganze Welt und welche Publicity sollte stärker sein? Die ganze Welt wird mitbekommen, dass hier protestiert und demonstriert wird und es wird gehofft, dass sich dadurch für die Homosexuellen einiges verbessern wird. Im Jahr darauf, in 2014 also, steht Oslo in Norwegen als Stadt für den nächsten Europride fest. Die Mitgliedsorganisation Oslo Pride ist hier involviert und bekam die Lizenz für die Ausrichtung dieses Events. Viele Institutionen unterstützen hier den Europride, wobei es sich dabei nicht nur um lokale Institutionen handelt, sondern auch um regionale und nationale. Dies war auch der Grund für die Entscheidung, den Europride an die Stadt Oslo zu vergeben. Umso mehr Menschen darauf aufmerksam werden, umso besser ist es und wenn so viele Einrichtungen und Organisationen ihre Unterstützung zusagen, soll auch etwas dabei herauskommen. Die Veranstaltung wird daher größer werden, als viele vergleichbare und so auch für mehr Wirbel sorgen.